Intuitive Hypnose für Pferdemenschen

IntuEqui ist ein Herzensprojekt, in dem sehr viel Arbeit und Liebe steckt.
Als leidenschaftliches Pferdemädchen kenne ich selbst nicht nur die wunderschönen, sondern auch all die schwierigen Momente im Leben eines Pferdemenschen. Völlig unerheblich ob man sie als Besitzer:in, Pfleger:in, Reitbeteiligung oder Angehörige:r erlebt. Unser Hobby kann auf vielen verschiedenen Ebenen und in unterschiedlicher Weise ausgetragen werden - und doch verbindet uns eins: Die Liebe zu diesen fabelhaften, sanften Geschöpfen. Diese besondere Verbindung, die uns das größte Glück bescheren oder aber auch den letzten Nerv rauben kann. Wenn Du (Pferdemenschen sind ja irgendwie immer per DU :-) ) merkst, dass sich an Deiner (Vor-)Freude auf den Stall oder aufs Reiten in der letzten Zeit, aus diversen Gründen, etwas geändert hat, dann melde Dich und wir werden gemeinsam Dein Anliegen mit Hilfe der Hypnose bearbeiten und nachhaltig auflösen!

Herzlichst, Eva

Häufig gestellte Fragen zur Hypnose:

Warum eigentlich IntuEqui Hypnose?

Created with Sketch.

Jeder Mensch und jedes Pferd oder Pony, sind so unterschiedlich und individuell, dass es keine Standardlösung für Probleme, Ängste und Blockaden geben kann. In der Hypnose können wir, durch eine vorherige Anamnese, ganz gezielt auf genau Dein Thema eingehen und dies in deinem Unterbewusstsein schnell, effektiv und nachhaltig bearbeiten und auflösen.

Welche Themen können bei IntuEqui bearbeitet werden?

Created with Sketch.

Mit Hypnose arbeiten wir u.a. gemeinsam an:

  • Ängsten z.B. durch einen Sturz, Unfall oder einer gefährlichen Situation
  • Prüfungs-/ Turnierangst und übermäßig starker Aufregung
  • Mindset- und Intuition
  • Trauer, wenn du Dein Pferd oder Pony gehen lassen musst/est
  • Selbstwert und Selbstbewusstsein - auch für Influencer:innen


Außerdem gibt es eine ganze Reihe von Entspannungstechniken, die wir in die gemeinsame Arbeit integrieren können. Diese kannst du dann zukünftig auch in den entsprechenden Situationen alleine anwenden.

  • Progressive Muskelentspannung nach E.Jacobson
  • Autogenes Training nach J.H. Schultz
  • Meditation
  • Tiefenentspannungstechniken durch Selbsthypnose